Kontakt

Hier finden Sie uns

Rufen Sie einfach an +49 172 3464614 oder nutzen Sie unser Kontaktforumlar.

Groitzscher Spielleute e.V.
Hopfengartenstraße 32
04539 Groitzsch

WetterOnline
Das Wetter für
Groitzsch
mehr auf wetteronline.de

Drittbeste Marchingband der Welt

 

#groitzschmeetscalifornia

 

So lautete das Motto unserer 10-tägigen Reise, welche uns in den warmen Bundestaat Kalifornien führte.
Am 25.11.2017 06:30 Uhr begann das Abenteuer, wir trafen uns alle am Vereinshaus in Groitzsch und fuhren dann gemeinsam zum Flughafen nach Leipzig. Die Stimmung war sehr durchwachsen, denn einigen stand eher die Angst vor dem ersten Flug in den Augen, während andere völlig gespannt waren, was uns erwarten würde.
Unser erster Zwischenstopp war der Flughafen in München, von dem es dann 12 Stunden lang über Land und Meer und wieder Land bis nach Los Angeles ging. Gegen 15 Uhr amerikanischer Uhrzeit landeten wir dann endlich in LA. Vom Flughafen ging es zur Autovermietung, wo wir unsere 4 gemieteten Transporter in Empfang nahmen und von dort ins Hilton Hotel in Anaheim aufbrachen. Einchecken, die Umgebung erkunden, den Pool benutzen und dann ab in die Betten, denn so eine Reise strengt ordentlich an.
Den Sonntag haben wir alle im Disneyland verbracht. Es war Erlebnis und Spaß für Groß und Klein, welches mit einem riesigen Feuerwerk endete.
Am Montag, den 27.11 fuhren wir alle nach Palm Springs, der Ort an dem wir unseren Traum verwirklichen wollten. Auf dem Weg dahin, machten wir noch einen kleinen Abstecher zum allerersten McDonalds in den USA, welches heute als liebevoll geführtes Museum dient und für jeden von uns spannende und neue Erkenntnisse bereithielt.
Das Wetter in Palm Springs war traumhaft, ganz zu schweigen von der Aussicht. Denn wir waren umgeben von Palmen und Bergen, strahlendblauem Himmel bei herrlichen 28 Grad Celsius (und das Ende November). Es hätte uns in dem Moment nicht besser gehen können. Jedoch waren wir nicht da um nur Urlaub zu machen. Auch wenn wir den ersten Tag ruhig angingen, wussten wir was auf uns zukommen wird. So übten wir auf den Parkplätzen des Hotels oder mitten im Park von Palm Springs. Da wir ja nicht zu überhören sind, wurden schnell viele Einheimische und Touristen auf uns aufmerksam, welche mit uns ins Gespräch kamen und sich an unseren Instrumenten selbst probierten.
Die Tage bis zum 30. November vergingen wie im Flug und die Aufregung stieg. Die Zeit bis zu unserem alles entscheidenden Auftritt verbrachte jeder anders. Einige waren seit Stunden im Whirlpool, andere richteten sich schon die Frisuren und die Rhythmiker verfeinerten mit rotem und weißem Band die Optik ihrer Trommelstöcke, damit ja alles einheitlich ist. 13:20 Uhr standen wir auf dem Wettkampfplatz und nun begannen die längsten sieben Minuten im Jahr 2017 für uns. Die Anspannung war jedem anzusehen, aufgeregt bis in die Haarspitzen und dennoch voll konzentriert. Wir liefen den Parcours souverän und beendeten unseren Durchgang vor dem mitsingenden Publikum. Die Erleichterung und vor allem eine riesige Last fielen von unseren Schultern. Jetzt hieß es warten bis die Wertung bekannt gegeben wird. Zuerst kam die Wertung für die Stabführer und unser Stabführer Florian Krumbholz erreichte den dritten Platz! Der Jubel und die Freude waren groß und noch größer wurden sie, als wir erfahren haben, dass auch wir Spielleute den dritten Platz bei der Weltmeisterschaft in der Kategorie „Marsch“ erzielt haben. Laute Schreie, stille Tränen und spürbare Umarmungen, das und noch mehr waren Reaktionen auf unseren Erfolg. Doch dieser sollte an dem Tag noch kein Ende nehmen. Denn auch unsere Drumshow „SchwarzWeiss“ hatte noch einen Auftritt vor sich. So zogen wir am Abend alle gemeinsam los, denn mitten auf den Straßen von Palm Springs fand ein Drumline-Battle statt. Lautstark unterstützen wir unsere Jungs und diese erreichten mit ihrer Show und ihrem Können auch da den dritten Platz. Der 30. November 2017 hätte nicht besser sein können. Zurück am Hotel feierten wir, die Ergebnisse dieser unglaublichen WM, ausgiebig am und im Pool. Ab jetzt hieß es abschalten.
Die nächsten Tage verliefen ruhig, wir waren im Pool, erkundeten die Stadt, schauten bei den Show Wettkämpfen im Stadion vorbei und auf dem höchsten Berg der Region bestaunten wir dieses einmalige Wüstenpanorama.
Am Montag hieß es Abschied nehmen von Palm Springs und auf nach Santa Monica. Es ging alles so schnell, die Ankunft, das Einchecken und das Einsteigen in den gebuchten Partybus, der uns für sechs Stunden zur Verfügung stand. Wir fuhren durch die Straßen von Santa Monica, waren bei der Sternenwarte, konnten das legendäre Hollywood-Zeichen sehen, liefen über den Walk of Fame und den Rodeo Drive. Auch der Reiseführer brachte uns auf amüsante Art und Weise Los Angeles näher. Es war eine Busfahrt, die man nicht so schnell vergessen wird. Ab 18 Uhr waren wir alle am Hotel und von da an, verteilten sich die Spielleute wieder. Einige saßen am Hotel beisammen, andere liefen über den Santa Monica Pier und besuchten den „Bubba Gump Shrimp Co.“ Ein absolutes MUSS für alle „Forrest Gump“ Fans. So schön es in Kalifornien auch ist, so mussten wir uns auch an den Gedanken gewöhnen, dass es für uns bald wieder nach Hause gehen wird. Wir saßen noch in einzelnen Grüppchen zusammen und ließen diese traumhafte Reise ausklingen.
Unser Flug zurück ging gegen halb zwei Nachmittag vom Flughafen in Los Angeles, über Frankfurt nach Leipzig.
Am Mittwoch, den 06. Dezember betraten wir wieder Leipziger Boden. Unsere kurzen Hosen und T-Shirts tauschten wir im Flieger gegen lange Hosen und Pullover ein.

 

TOP 10 der Welt! - Groitzscher Spielleute unter der Weltspitze!!!

Unfassbare 5 Tage liegen hinter uns! Vom 1.-5.Juli 2015 reisten wir nach Kopenhagen(Dänemark) zur Weltmeisterschaft der WAMSB. 2 spannende Wettkämpfe standen bei uns auf dem Plan. Die Straßenparade am 2.7. und die March Parade am 4.7. im Bröndby Stadion. Mit 84,46 Punkten erreichten wir einen hervorragenden 10 Platz in der March Parade und einen 22. Platz in der Straßenparade. Mit so einem Ergenis hat niemand bei uns gerechnet. Hier gehts direkt weiter zum offiziellen Zeitungsartikel in voller Länge. Viel Spaß beim Lesen.

LVZ Artikel Weltmeisterschaft Groitzscher Spielleute vom 09.07.2015
LVZ Artikel 9_7_2015.pdf
PDF-Dokument [11.7 MB]

Wettkampfvorbereitung Weltmeisterschaft Kopenhagen

Wettkampfvorbereitung Melodie/Rhythmus 22.3.-.23.3.2014

Vom 22.-23.3.2014 hieß es für alle Flöter, Lyren und Rhytmilker der Groitzscher Spielleute üben, üben, üben! Der Ablauf des Wettkampfprogramms sollte intensiv erarbeitet werden. Für den Melodiebereich engagierten wir uns als Dozenten Maik Briesemeister, der wieder hervorragende Arbeit leistete und unsere Flöten ganz schön zum schwitzen brachte. Der Rhythmusbereich erarbeitete sich selbstständig alle relevaten Dinge und übte diese mit akribischer Genauigkeit. Nachdem der erste Tag mit 6 Registereinheiten und einer Gesamtprobe alle Musiker hart gefordet hatte, konnte der Sonntag ruhiger angegangen werden und wurde mit einem gemeinsamen Mittagessen beendet. Wir bedanken uns als aller erstes bei Maik für seine Geduld mit uns und sind begeistert von dem Ergebnis nach 2 Tagen harter Arbeit. Danke natürlich auch an alle Musiker für euren Einsatz, Engegement und eure Leistung!

Karnevalsumzug in Groitzsch

Dieses Jahr nahmen wir wieder als Schlümpfe verkleidet am Groitzscher Faschingsumzug teil. Mit modernen Melodien und knackigen Rhythmen zogen wir an tausenden von Schaulustigen durch die Groitzscher Innenstadt. Natürlich durfte nach dem Umzug unser traditionelles Gruppenbild nicht fehlen!

Jahresabschlusskonzert

Wieder geht ein Jahr dem Ende zu und die Groitzscher Spielleute luden wieder ein zum traditionellen Jahresabschlusskonzert ins Bürgerhaus Kino Groitzsch. Bereits 10 Minuten bevor die ersten Töne erklingen sollten mussten die Pforten geschlossen werden, da der Kinosaal restlos gefüllt war. Pünktlich 15 Uhr legten die Musiker und Musikerinnen los und führten das Publikum 60 Minuten durch in aktuelles Repertoire. Auch unsere ganz kleinen Spielleute präsentierten sich mit dem, was sie dieses Jahr gelernt haben. Natürlich durfte auch der standesgemäße Auftritt der "SchwrzWeiss" Drumshow nicht fehlen. Hier zeigten unsere Rhythmiker wieder ihr volles Können.
Wir danken allen Besuchern, welche den Weg zu uns gefunden haben. Es hat allen Spielleuten wahnsinnig viel Spaß gemacht für Sie zu spielen. Wir hoffen darauf Sie auch im nächsten Jahr zum 9.Jahresabschlusskonzert der Groitzscher Spielleute e.V. begrüßen zu dürfen.