Kontakt

Hier finden Sie uns

Rufen Sie einfach an +49 172 3464614 oder nutzen Sie unser Kontaktforumlar.

Groitzscher Spielleute e.V.
Hopfengartenstraße 32
04539 Groitzsch

WetterOnline
Das Wetter für
Groitzsch
mehr auf wetteronline.de

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz der Groitzscher Spielleute e.V.

Schön das Sie den Weg auf unsere Homepage gefunden haben. Stöbern sie doch ruhig mal durch die verschiedenen Bereiche und entdecken Sie Berichte, Bilder und Videos von uns Spielleuten. Unter Neuigkeiten finden Sie alle aktuellen Information rund um unseren Verein.

Fanfaronade 2016 in Neustrelitz

Vizemeister „Offene Klasse Marsch“ 2016

 

Ein aufregendes und erlebnisreiches Wochenende liegt hinter uns. Nach Monatelangem Training stand die diesjährige Fanfaronade wieder vor der Tür. Der Fanfarenzug Neustrelitz richtete die 26.Fanfaronade in der schönen Residenzstadt Neustrelitz aus und wir waren wieder dabei.

Bereits am Freitag reisten wir in den Norden und bezogen unsere Unterkunft in einem Internat am Stadtrand. Nachdem alle Musiker und Musikerinnen den Weg nach Neustrelitz gefunden hatten konnten wir zu unserer Generalprobe übergehen. Dies gestaltete sich allerdings als gar nicht so einfach. Denn es musste ein ausreichend großer Platz von 70m x 50m gefunden werden, auf dem wir unseren Parcours abstecken konnten. Die einzige Möglichkeit fanden wir auf dem ALDI Parkplatz. Nach kurzem Vermessen und der Absprache mit der Filialleitung durften wir nach Ladenschluss unsere Eckpunkte aufstellen und mit dem Training beginnen. Gegen 21:45Uhr starteten wir dann unseren finalen Umlauf und somit die Generalprobe für den kommenden Tag.

Den Wettkampftag begannen wir mit einem gemütlichen Frühstück in der Sonne, bevor sich alle in die Auftrittsuniformen schwangen und die erste Nervosität deutlich zu spüren war. Die folgende Anreise zum Parkstadion Neustrelitz gestaltete sich schwerer als gedacht, denn unser Navigationssystem lotste uns durch die örtlichen Gartenanlagen in Neustrelitz. Mit einigen Schweißperlen auf der Stirn erreichten wir doch noch pünktlich unseren Zielort und bereiteten uns auf die Eröffnung der diesjährigen Fanfaronade vor. Eine halbe Runde auf der Tartanbahn des Stadions hatten wir Zeit uns dem Publikum musikalisch vorzustellen und einen ersten Eindruck zu hinterlassen.

Bis zu unserem Wettkampf hatten wir dann noch etwas Zeit. Da die Temperaturen in Richtung der 30 Grad Marke wanderten suchten wir uns ein schattiges Plätzchen und achteten darauf das alle unserer Spielleute genügend Wasser zu sich nahmen. Pünktlich 11:40 Uhr wurde es dann ernst für uns. Wir standen mittlerweile auf dem Rasen und wurden von unserer Stabführerin Lisa Krumbholz ausgerichtet. Die folgenden Sekunden, bis es endlich richtig losgeht, kamen jedem einzelnen vor wie Stunden und die Anspannung in der Luft war zum greifen.

Dann endlich ging es los. Schlachtruf, Still stehen, Trommeln übernehmen, Flöten hoch und ab ging es. Mit dem Titel „Carneval de Paris“, der vielen unter dem Namen „Allee, Allee“ bekannt sein dürfte setzten wir uns auf dem satten grünen Rasen in Bewegung. Hoch motiviert und souverän absolvierten wir die vorgeschriebenen Elemente des Marschparcours und bewegten uns akkurat über den Rasen. Als dann die ersten Töne des Titels „Le Gendarme de St. Tropez“ erklangen, hatten wir das Publikum auf den Rängen vollends auf unserer Seite. Unter lautem Applaus marschierten wir geradewegs auf die Haupttribüne zu und näherten uns dann langsam dem Ende unseres Vortrages.

Mit den unterschiedlichsten Gefühlen verließen wir den Rasen und tauschten uns aus, wie denn jeder einzelne seine Leistung empfunden hatte. Ein durchweg positives Gefühl über unsere erbrachte Leistung ließ uns freudig gestimmt die kommende Zeit verbringen.

Jetzt hieß es warten bis 17:15Uhr. Denn erst dann erfolgte die Siegerehrung auf dem historischen Marktplatz in Neustrelitz. Bevor allerdings Pokale und Medaillen überreicht wurden, stand ein anderes Highlight bevor. Der Fanfarenzug Neustrelitz startete mit über 800 Musikern einen Weltrekordversuch um in das Guinnessbuch der Rekorde zu kommen. 24 Fanfaren- und Spielmannszüge formierten sich für den größten Sternmarsch der Geschichte um aus 8 verschiedenen Richtungen auf den Marktplatz der Residenzstadt zu marschieren. Ein Kanonenschlag war das Zeichen zum Beginn. Ab da marschierten über 800 Spielleute mit demselben Titel auf den Markt und kamen fast zeitgleich zum Stehen. Was für ein Gefühl. Einfach unbeschreiblich.

Die Aufregung, kurz vor Bekanntgabe der Punkte und Platzierungen, war kaum zum Aushalten. Dann stand es endlich fest. 84,06 Punkte und damit der Vizemeistertitel für die Groitzscher Spielleute in der Kategorie „Offene Klasse Marsch“. Mit einer Steigerung um fast einen ganzen Punkt zum Vorjahresergebnis waren alle mehr als zufrieden. Immerhin feierten auch 4 unserer jüngeren Spielleute ihre Wettkampfpremiere. Und dann so eine Leistung. Spitzenmäßig!!!

Auch sollte hier erwähnt werden, das wir damit gleichzeitig die Qualifikation für die Weltmeisterschaft der Marching Show Bands für 2017 und 2018 erworben haben. Laut ersten Aussagen, könnte die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr wohl in den USA im Sonnenstaat Florida sein. Das würden wir uns dann mit Sicherheit nicht entgehen lassen.

Dieser Erfolg musste ordentlich gefeiert werden. Auf dem Sportlerball am Abend, welcher dieses Jahr als Beachparty ausgelegt wurde, traf man dann auf unzählige andere Spielleute und tauschte sich über die einzelnen Wettkampfbeiträge und das Vereinsleben intensiv aus. Auch der angrenzende See wurde bei knapp 30 Grad sinnvoll genutzt um eine kleine Abkühlung zu erhalten. Geschafft vom anstrengenden Tag fielen wir dann spät nachts in unsere Betten. Doch ein Highlight stand für den Sonntag noch auf dem Programm. Eine Kleine Abordnung unserer Musiker hatte es sich vorgenommen noch in der Ostsee baden zu gehen Gesagt, getan, wir fuhren mit 13 Leuten mal eben auf die Insel Usedom nach Zinnowitz um 2-3 Stunden am schönen Ostseestrand zu verbringen. Das Wasser war herrlich kühl und erfrischend. Gegen 16 Uhr traten wir dann die lange Rückreise nach Groitzsch an, um dann kurz vor 22 Uhr unser Ziel zu erreichen.  Stolz und Hochmotiviert für den nächsten Wettkampf verabschiedeten wir uns dann in den wohlverdienten Feierabend.

Der nächste Höhepunkt unserer Vereinsgeschichte steht in 4 Wochen dann vor der Tür. Wir treten erstmals bei den Rasteder Musiktagen an, was gleichzeitig die offene Europameisterschaft für Musikvereine ist. Nach der Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr versuchen wir uns 2016 also mal bei der Europameisterschaft. Somit bleiben uns jetzt noch 4 Wochen um uns intensiv auf den neuen Parcours vorzubereiten und dann am ersten Juliwochenende in Rastede einen Top Auftritt parat zu haben.

Trainingslager 2016

40 Jahre Fanfarenzug Dresden

Am 19.9.2015 ging es für uns nach Dresden. Der Fanfarenzug Dresden e.V. hatte uns eigeladen Teil ihres Musikfestes zu sein. Anlass war der 40. Geburtstag des Fanfarenzuges. Selbstverständlich folgten wir dieser Einladung. Noch einmal hatten wir die Möglichkeit unseren Parcours der Weltmeisterschaft dem Publikum präsentieren zu dürfen. Selbstverständlich waren wir aufgeregt, wie unsere Leistung in Dresden ankommen würde, doch diese Aufregung war völlig umsonst. Begeistert feuerte uns das Publikum an und würdigte unseren Auftritt mit donnerden Applaus. Auch unsere Jungs und Mädels der „SchwarzWeiss“ Drumshow durften sich dem überaus gut gelaunten Publikum noch präsentieren. Mit viel Charme, Spaß und guter Laune konnten auch so die Besucher bis in die hintersten Reihen zum Staunen gebracht werden. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Fanfarenzug Dresden e.V. für die Einladung. Gerne begrüßen wir euch auch einmal bei uns in Groitzsch, zu einem unserer Musikfeste.

Trainingslager 2015

Groitzscher Spielleute erfüllen sich einen Traum!

Im letzten Jahr haben wir etwas geschafft, was vor uns nur ein Spielmannszug aus Sachsen geschafft hat. Wir haben uns bei der Fanfaronade in Brandenburg an der Havel für die Weltmeisterschaften der World Association of Marching Show Bands 2015 in Kopenhagen Dänemark qualifiziert.

Dieses Highlight wollen wir uns selbstverständlich nicht entgehen lassen, denn welcher Hobbymusiker erhält schon die Möglichkeit, sein Können bei einer Weltmeisterschaft unter Beweis zu stellen. Seit einem halben Jahr laufen unsere Planungen zur Realisierung dieses Projektes auf Hochtouren. Somit steigt auch langsam die Spannung und Vorfreude. Doch so ein Vorhaben zieht auch hohe Kosten mit sich, welche wir als kleiner Verein von knapp 40 Mitgliedern nur schwer allein stemmen können. Über Hilfe bei der Finanzierung unseres Traumes wären wir daher sehr glücklich.

Wenn auch Sie denken, dass dieses Projekt gefördert werden sollte und jungen Menschen (unsere jüngste Teilnehmerin ist 10 Jahre alt) die Gelegenheit gegeben werden muss, ihren Traum zu erfüllen und neue Erfahrungen zu sammeln, dann helfen Sie uns bitte bei der Finanzierung.

Wie können Sie spenden?

Möglichkeit 1: Einfach in der linken Spalte auf den "WM Spende" Button klicken und unser integriertes Spendenformular nutzen. (Spendenquittungen werden auf Wunsch direkt über betterplace.org ausgestellt)

 

Möglichkeit 2: Mit einer Überweisung direkt auf unser Konto. Die Bankverbindungsdaten finden sie direkt hier.

                       Kontoinhaber: Groitzscher Spielleute e.V.

                       IBAN:  DE26 8609 5604 0002 3373 20

                       BIC:    GENODEF1LVB

                       Verwendungszweck: Spende WM 2015 Kopenhagen

Selbstverständlich stellen auch wir Ihnen auf Wunsch eine Spendenquittung aus.

Für Ihre Unterstützung danke ich Ihnen schon jetzt im Voraus im Namen aller Musikerinnen und Musiker der Groitzscher Spielleute e.V.

 

Steffen Lukas zahlt unsere Rechnung!

Punkt 13 Uhr stand bei uns kein Telefon mehr still! Unsere eingereichte Rechnung für neue Trommelstöcke wurde von Radio PSR gezogen. 3 Lieder hatte unser Chef Heiko Zeit sich telefonisch bei Radio PSR zu melden und uns somit die Erstattung der Kosten zu sichern. Riesengroß war die Freude, als wir seine Stimme im Radio hörten und dadurch wussten, dass Steffen Lukas unsere Rechnung von knapp 150 Euro übernimmt.

Dies stellt für unser Projekt "Weltmeisterschaft 2015 in Kopenhagen" selbstverständlich eine weitere Entlastung der Vereinskasse dar. Allerdings sind wir noch ein ganzes Stück davon entfert die Kosten zur Erfüllung unseres Traumes stemmen zu können.
Wenn auch ihr denkt, dass dieses Projekt gefördert werden sollte, dann helfet uns bitte bei der Finanzierung. Nutzt dazu einfach den Spendenbutton auf der linken Seite oder die untenstehenden Kontodaten.

Groitzsch "Oho", der Karneval war da!

“Groitzsch – Oho“, dieser Ausruf war vergangenen Sonntag überall in Groitzsch zu hören, denn es war wieder einmal Zeit für den großen Karnevalsumzug quer durch die Stadt. Dabei dürfen die Groitzscher Spielleute selbstverständlich nicht fehlen. Als rot-weiße Schlafmützen verkleidet, begeisterten wir die Zuschauer entlang der Umzugsstrecke mit unseren, der Karnevalszeit angepassten, Melodien und Rhythmen. Ob Jung, ob Alt, überall blickten wir in fröhliche Gesichter, deren Besitzer im Takt unserer Musik mitschunkelten. So bewegte sich der närrische Tross durch die Groitzscher Straßen und kam schließlich wieder am Markt an. Danach wurde es Zeit für das traditionelle Gruppenfoto vor unserem Vereinshaus. Also fix Aufstellung genommen und „Bitte lächeln“.

Der Spielleute Nachwuchs zur Kids-Safari in Mutzschen

Zum beginn der Sommerferien stand für unsere Kleinen eine Reise der besonderen Art an. Der Spielmannszug Mutzschen e.V. hatte zur 1.Kids-Safari geladen. Diese Einladung wurde selbstverständlich angenommen und so machten wir uns auf den Weg nach Mutzschen. Neben Wasserschlachten, einer Stadt-Safari, Knüppelkuchen und allerhand lustiger Spiele stand natürlich auch musizieren auf dem Tagesplan. Zusammen mit den Kindern aus Mutzschen und denen der Wurzener Spielleute e.V. studierten die Kleinen den Titel "Eine Insel mit 2 Bergen" ein. Schon am Abend konnte der Titel den anderen Campern im Naturfreibad Roda mit Stolz präsentiert werden. Alle Vereine können mit recht Stolz auf ihren Nachwuchs sein. DANKE an den Spielmannszug Mutzschen e.V. für die Einladung.

Hier könnt ihr uner Wochenende im Schnelldurchlauf betrachten. Viel Spaß!

2.Platz bei der 24.Fanfaronade in Brandenburg an der Havel

Mit einem fantastischen 2.Platz in der "Offenen Klasse Marsch" kehrten unsere Musikerinnen und Musiker gestern aus Brandenburg an der Havel nach Groitzsch zurück. Stolze 82,85 Punkte konnten wir uns in unserem Umlauf erspielen. Nur der Spielmannszug TFV Stahl Brandenburg konnte das noch überbieten. Wir gratulieren den Spielleuten aus Brandenburg zum 1.Platz und somit zum gewonnenen Marschpokal! Mit Stolz können wir sagen, dass sich die wochenlange Vorbereitung in unzähligen Übungsstunden und auf dem Sportplatz absolut gelohnt hat. Mit solch einem traumhaften Ergebnis hatte niemand gerechnet. Darum ist die Freude auf unserer Seite umso größer. Wir bedanken uns bei allen Helfern, Fans und Freunden, welche uns während unserer Vorbereitung und auch in Brandenburg so großartig unterstützt haben! DANKE DANKE DANKE

Musikalische Unterhaltung mit dem Groitzscher Spielleute e.V.!

Schön, dass Sie den Weg auf unsere Homepage gefunden haben. Auf den folgenden Seiten finden Sie einige Informationen über unseren Verein, unsere Musik sowie zu unseren regelmäßig stattfindenden Proben und Auftritten.

 

Sie haben keine Lust mehr alleine Musik zu machen bzw. wollen anfangen Musik zu machen? Dann kommen sie doch einfach vorbei und machen Sie mit. Wir würden uns über Verstärkung freuen!

 

Ob Trommel oder Querflöte - wir heißen jeden interessierten Musiker immer gerne in unserem Verein willkommen.

Wir spielen in regelmäßigen Abständen Konzerte. Die nächsten Termine stehen schon bevor. Wir würden uns freuen Sie bei unserem nächsten Auftritt begrüßen zu dürfen.